Fleisch-StabtomatenOchsenherz-StabtomatenStabtomaten

Berkeley Tie-Dye Heart

Tomatensorte Berkeley Tie-Dye Heart
Sortenbeschreibung

'Berkeley Tie-Dye Heart' ist der Name dieser mehrfarbigen Schönheit aus den USA. Es handelt sich hierbei um eine spontane Mutation der beliebten 'Berkeley Tie-Dye '. Sie wurde von Bradley Gates entdeckt und stabilisiert. Die Sorte liefert hauptsächlich herzförmige Tomaten, wobei die Form und Größe der Früchte recht unterschiedlich ausfallen kann.

Die normalblättrigen Pflanzen haben einen schlanken Wuchs und werden um die 2 Meter hoch. Das hängende Laub ist typisch für herzförmige Sorten, lässt die Pflanzen aber immer etwas kränklich aussehen. Von der Befruchtung bis zur Ernte benötigt die mittelspäte Sorte etwa 65 bis 75 Tage.

Pro Rispe wachsen meist 4 bis 5 Tomaten, die in der Regel 6 bis 10 cm groß und bis zu 300 g schwer werden. Die orange-rotbraunen Früchte sind mit olivgrünen, metallisch glänzenden Streifen überzogen. Sie haben mehrere Fruchtkammern, saftiges dunkelrotes Fruchtfleisch und sind von einer weitgehend platzfesten, leicht abziehbaren Haut umgeben.

Der Geschmack ist würzig, aromatisch und fruchtig süß.

Übersicht
T224
Berkeley Tie-Dye Heart
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:USA
Fruchttyp: Ochsenherztomate
Fruchtfarbe: orange-rotbraun, olivgrüne metallisch glänzende Streifen
Fruchtform: herzförmig
Fruchtgröße:
Ø 6 – 10 cm, ⇕ 5 – 8 cm
Fruchtgewicht:bis 300 g
Reifezeit:65 – 75 Tage – mittelspät
Wuchshöhe:indeterminiert, um 200 cm
Geschmack:würzig, aromatisch, fruchtig süß
Standort: Gewächshaus, geschütztes Freiland
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

'Berkeley Tie-Dye Heart' ist eine außergewöhnlich schöne, ertragreiche und zugleich köstliche Ochsenherztomate. Die Pflanzen sehen zwar immer etwas kränklich aus, sind aber durchaus robust und nicht sonderlich krankheitsanfällig. Für kühle Gegenden, wie hier im Mittelgebirge, würde ich sie aber trotzdem nur für den geschützten Anbau empfehlen.

Wie bei fast allen Ochsenherzen bevorzuge ich auch bei dieser Sorte einen sonnigen warmen Standort im Gewächshaus. Die Pflanzen werden schnell 2 Meter hoch, lassen sich aber bei ausreichend Platz auch mit 2 oder 3 Trieben kultivieren. Die Rispen brechen unter der Last schon mal ab und sollten deshalb zusätzlich gesichert werden.

Ab Mitte August werden bei mir die ersten Früchte reif und die Ernte beginnt. Im September haben wir hier oft schon sehr kalte Nächte. Dann zahlt sich der warme Standort im Gewächshaus aus und es lassen sich noch viele reife Früchte ernten.

Bewertung     

'Berkeley Tie-Dye Heart' ist schon eine faszinierende Sorte. Zu Beginn der Saison sieht man zerbrechliche Pflänzchen mit traurig herunterhängenden Blättern. Kaum zu glauben, dass daraus mal große starke Pflanzen werden, deren Früchte nicht nur außergewöhnlich schön sind, sondern auch einen vorzüglichen Geschmack haben. Eine wunderbare Sorte, auf die ich nur ungern verzichten möchte.

ähnliche Sorten

Berkeley Tie-Dye • Berkeley Tie-Dye PinkBlack & Red BoarBrad's Black Heart