Fleisch-StabtomatenStabtomaten

Best of All

Tomatensorte Best of All
Sortenbeschreibung

Die Sorte 'Best of All' wird auch 'Beste von Allen' genannt. Sie ist eine seltene und nur wenig bekannte halbhoch wachsende Stabtomate, die kleine rote Fleischtomaten produziert. Über Züchter und Herkunft ließ sich so gut wie nichts herausfinden. Es soll sich aber um eine über 100 Jahre alte Tomatensorte aus Deutschland handeln.

Die normal blättrigen Pflanzen haben dichtes mittelgrünes Laub und werden bei mir nicht viel höher als 120 cm. Die späte Sorte benötigt von der Befruchtung bis zur Reife etwa 75 bis 80 Tage. An kurzen kräftigen Rispen wachsen jeweils bis zu 7 Tomaten. Die Früchte sind uneinheitlich in Form und Größe, werden 5 bis 7 cm groß und wiegen 90 bis 180 g.

Die kleineren Früchte sind rund, die größeren abgeflacht und manchmal etwas kantig. Sie besitzen mehrere Fruchtkammern, haben ein saftiges weiches Fruchtfleisch und sind von einer platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack ist süß-säuerlich, wobei die Säure etwas überwiegt.

Übersicht
T154
Best of All, Beste von Allen
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Deutschland
Fruchttyp: Fleischtomate
Fruchtfarbe: rot
Fruchtform: rund
Fruchtgröße:
Ø 5 – 7 cm
Fruchtgewicht:bis 180 g
Reifezeit:70 – 80 Tage - spät
Wuchshöhe:indeterminiert, um 120 cm
Geschmack:saftig, süß-säuerlich
Standort: Gewächshaus, Freiland, Kübel
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

Die 'Beste von Allen' ist eine zuverlässig fruchtende, halbhohe Tomate mit gutem Ertrag. Neben dem geschützten Anbau ist die Sorte auch für Kübel und Freiland geeignet. Die robusten Pflanzen sind nur wenig krankheitsanfällig, kommen mit kühleren Temperaturen gut zurecht und liefern auch im Freiland platzfeste Früchte. Im Gewächshaus ist die Sorte ertragreicher, denn die Pflanzen und Früchte werden etwas größer als im Freien. 

Trotzdem bevorzuge ich bei der 'Best of All' ein sonniges Plätzchen im Freiland oder pflanze sie in Kübel an der Hauswand. Da die Pflanzen nicht sehr hoch werden, lässt sich die Sorte auch gut als Busch mit mehreren Trieben ziehen. Ab Ende August werden bei mir die ersten Früchte reif. Die Ernte erstreckt sich über viele Wochen bis weit in den Herbst hinein.

Die Tomaten bilden keinen Grünkragen, werden nicht mehlig, können lange an der Pflanze hängen und lassen sich nach der Ernte noch einige Tage lagern. Die Früchte werden nicht besonders süß, schmecken eher etwas säuerlich. Der Geschmack wird intensiver, wenn man die Pflanzen nur wenig oder im Freiland möglichst gar nicht gießt. 

Bewertung     

Die Sorte 'Best of All' ist mit Sicherheit, nicht wie ihr Name sagt, die beste aller Tomaten. Sie ist aber unkompliziert, anspruchslos und mit ihren platzfesten Früchten auch in kühleren Gegenden fürs Freiland geeignet. Über den Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, mir ist diese Sorte einfach nicht süß genug.

ähnliche Sorten

•  Ikarus  •  Iris  •  Rotkäppchen  • Rosenstock  •  Pillnitzer Stamm XV  •  Sieger  •