Flaschen-StabtomatenStabtomaten

Black Icicle

Tomatensorte Black Icicle
Sortenbeschreibung

'Black Icicle' oder 'Schwarzer Eiszapfen', nennt sich diese hübsche Stabtomate. Sie hat ihren Ursprung in der Ukraine, wo sie zufällig von Aleksey Kulik entdeckt wurde. Nachdem sein Freund Denis Terentiev die Sorte stabilisiert hatte, wurde sie als 'Tschornaja Sosulka' bekannt und kommerziell vermarktet. Den Namen 'Black Icicle' erhielt die Sorte später in den USA. Dort wurde sie von Baker Creek Heirloom Seeds eingeführt und ist bis heute im Handel erhältlich.

Die normal- blättrigen Pflanzen sind locker belaubt, haben einen schlanken Wuchs und werden um die 200 cm hoch. 'Black Icicle' benötigt von der Befruchtung bis zur Reife etwa 75 Tage. An kräftigen Rispen wachsen jeweils 7 bis 11 Tomaten. Diese erreichen im Schnitt einen Durchmesser von 3 bis 4 cm, werden 7 bis 9 cm lang und bis zu 120 g schwer.

Die länglichen Früchte haben eine kleine Spitze, 2 Fruchtkammern und nur wenig Samen. Das weiche Fruchtfleisch wird von einer dickwandigen allerdings nicht ganz platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack ist, wie man es von vielen dunklen Sorten kennt, aromatisch, würzig-süß ohne nennenswerte Säure. 

Übersicht
T133
Black Icicle, Tschornaja Sosulka, Schwarzer Eiszapfen
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Ukraine
Fruchttyp: Flaschentomate
Fruchtfarbe: rotbraun mit olivgrünen Schultern
Fruchtform: länglich mit leichter Spitze
Fruchtgröße:
Ø 3 – 4 cm, ⇕ 7 – 9 cm
Fruchtgewicht:bis 120 g
Reifezeit:70 – 80 Tage - spät
Wuchshöhe:indeterminiert, um 200 cm
Geschmack:fruchtig, würzig, süß
Standort: Gewächshaus, Freiland unter Dach, Kübel
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

'Black Icicle' ist eine köstliche und noch dazu ertragreiche Flaschentomate. Sie ist robust und verträgt auch kühlere Temperaturen ganz gut. Bei mir sind die Früchte im Freiland platzanfällig und sie neigt wie viele längliche Sorten etwas zur Blütenendfäule. Sonst ist die Sorte nicht sonderlich krankheitsanfällig. Ich würde sie fürs Gewächshaus, Kübel und das geschützte Freiland empfehlen. In guten Lagen sollte auch der Anbau unter freiem Himmel kein Problem darstellen.

Im Gewächshaus hatte ich anfangs Probleme mit der Blütenendfäule. Deshalb bevorzuge ich nunmehr den geschützten Freilandanbau, wo meine Pflanzen einen luftigen, vollsonnigen aber vor Regen geschützten Standort bekommen. Die schlanken Pflanzen lassen sich sehr gut 2-triebig ziehen und sollten zwar regelmäßig aber nur wenig gegossen werden. Bei der Pflanzung arbeite ich zur Bodenverbesserung immer etwas Urgesteinsmehl in die Erde ein und dünge die Pflanzen nur sparsam mit verdünnter Beinwelljauche.

Anfang August sind bei mir die ersten Früchte reif. Die Ernte erstreckt sich über viele Wochen und hält meist bis zum ersten Frost an. Die Früchte verwende ich vorwiegend zur Herstellung von Tomatensoße oder Ketchup. Sie schmecken aber auch frisch von der Pflanze oder als Tomatensalat hervorragend.

Bewertung     

'Black Icicle', eine vorzügliche Flaschentomate mit dem typisch würzig-rauchigen Geschmack der dunklen Sorten. Wie ich finde, eine empfehlenswerte Sorte, die sich auch im Kübel auf dem Balkon wohlfühlt.

ähnliche Sorten

•  Black Plum  •  Elfin  •