Salat-StabtomatenStabtomaten

Blondköpfchen

Tomatensorte Blondköpfchen
Sortenbeschreibung

'Blondköpfchen' nennt sich diese alte deutsche Stabtomate. Sie trägt gelbe normal große Früchte und ist eine von zwei Sorten, die den gleichen Namen führen. Es gibt noch eine kleinere, die bei mir als 'Blondköpfchen Cherry' zu finden ist. Über den Züchter ist mir leider nichts bekannt, die Sorte wurde aber bereits in den 1940-er Jahren von der Erfurter Firma Ernst Benary gehandelt.

Die normal- blättrigen Pflanzen haben dunkelgrünes Laub und werden um die 180 cm hoch. Das 'Blondköpfchen' ist eine mittelfrühe Sorte und benötigt von der Befruchtung bis zur Reife etwa 65 Tage. An gegenständigen Rispen wachsen jeweils bis zu 9 Tomaten. In der Regel werden die Früchte 4 bis 5 cm groß und bis zu 80 g schwer.

Die runden oder leicht abgeflachten Früchte haben 2 Fruchtkammern, saftiges Fruchtfleisch und sind von einer weichen nicht ganz platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack ist wie bei vielen gelben Sorten eher mild, fruchtig, süßlich und ohne viel Säure.

Übersicht
T130
Blondköpfchen
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Deutschland
Fruchttyp: Salattomate
Fruchtfarbe: gelb
Fruchtform: rund
Fruchtgröße:
Ø 4 – 5 cm
Fruchtgewicht:bis 80 g
Reifezeit:60 – 70 Tage - mittel
Wuchshöhe:indeterminiert, um 180 cm
Geschmack:fruchtig, mild, süßlich
Standort: Gewächshaus, Freiland, Kübel
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

Das 'Blondköpfchen' ist eine überaus produktive wohlschmeckende Tomate. Die Pflanzen sind recht robust und nur wenig krankheitsanfällig. Sie fruchten bei kühleren Temperaturen zuverlässig, überstehen auch die Hitze des Hochsommers und den einen oder anderen Regenschauer unbeschadet.

Ich würde die Sorte sowohl fürs Gewächshaus, als auch für Freiland und Kübel empfehlen. Bei längeren Schlechtwetterperioden sind die Früchte bei mir allerdings etwas platzanfällig. Deshalb bevorzuge ich beim 'Blondköpfchen' das geschützte Freiland für den Anbau. Die Pflanzen verkraften auf alle Fälle auch 2 bis 3 Triebe, wiederum bekommt man aber auch von einem Stamm bereits eine ansehnliche Ernte.

Um den 10. August herum, beginnt bei mir die Ernte. Bis weit in den Herbst, oft sogar bis zum Frost lassen sich immer wieder neue leuchtend gelbe 'Blondköpfchen' pflücken. Den Geschmack der saftigen Früchte würde ich als fruchtig mild und angenehm süßlich beschreiben.

Bewertung     

Das 'Blondköpfchen' ist eine unkomplizierte gelbe Stabtomate, die keine großen Ansprüche stellt und auch im Freiland gut zurechtkommt. Wer eine solide saftige Salattomate mit gutem Geschmack aber wenig Säure sucht, ist mit dieser alten deutschen Sorte sicher gut beraten.

ähnliche Sorten

•  Auriga  •  Jaune Flamme  •  Garden Peach  •  Goldene Königin  •