Fleisch-StabtomatenStabtomaten

Braune Maltitzer

Tomatensorte Braune Maltitzer
Sortenbeschreibung

'Braune Maltitzer' oder 'Maltitzer Braune' nennt sich diese, seit etwa 2004 bekannte Tomate aus Deutschland. Die Stabtomate trägt mittelgroße rotbraune Fleischtomaten mit mehr oder weniger olivgrünen Schultern. Ihren Namen erhielt sie von Anne Urban-Baumgart aus Maltitz. Sie entdeckte einen Zufallssämling in Ihrem Garten, zog ihn groß und stabilisierte die neu entstandene Sorte.

Die normal blättrigen Pflanzen haben dichtes Laub und werden um die 180 cm hoch. Die 'Braune Maltitzer' benötigt von der Befruchtung bis zur Reife etwa 60 bis 70 Tage. An verzweigten Rispen wachsen jeweils 4 bis 8 Tomaten. In der Regel werden diese 5 bis 8 cm groß und bis zu 180 g schwer.

Die Früchte sind abgeflacht und mehr oder weniger stark gerippt. Sie haben mehrere Fruchtkammern, saftiges weiches Fruchtfleisch und sind von einer nicht ganz platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack ist würzig, aromatisch und süß ohne viel Säure.

Übersicht
T157
Braune Maltitzer
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Deutschland
Fruchttyp: Fleischtomate
Fruchtfarbe: rotbraun
Fruchtform: plattrund, gerippt
Fruchtgröße:
Ø 5 – 8 cm
Fruchtgewicht:bis 180 g
Reifezeit:60 – 70 Tage - mittel
Wuchshöhe:indeterminiert, um 180 cm
Geschmack:fruchtig, süß
Standort: Gewächshaus, Freiland, Kübel
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

Die 'Braune Maltitzer' ist eine unkomplizierte Fleischtomate mit hohem Ertrag und gutem Geschmack. Die Pflanzen sind robust und nicht sonderlich krankheitsanfällig. Neben dem geschützten Anbau ist die Sorte in guten Lagen auch für Freiland und Kübel geeignet. Die Pflanzen sind anspruchslos und fruchten auch bei kühleren Temperaturen zuverlässig.

Ein sonniger und vor Regen geschützter Standort ist wie bei den meisten Tomaten auch hier die beste Wahl. Ist ausreichend Platz vorhanden, ernähren die Pflanzen auch 2 oder 3 Triebe. Wenn man sparsam gießt, lieber den Boden mulcht und ihn damit gleichmäßig feucht hält, steht einer reichen Ernte köstlicher Früchte nichts im Wege.

Ab Anfang August beginnt bei mir die Ernte, dann lassen sich über viele Wochen, oft bis in den Oktober hinein immer wieder reife Tomaten pflücken. Die Früchte sind zwar nicht hundertprozentig platzfest, verheilen aber meist schnell wieder, ohne Schaden zu nehmen. Die 'Braune Maltitzer' ist immer eine der ersten reifen Fleischtomaten der Saison. Sie lässt sich vielseitig verwenden und schmeckt mir als Tomatensalat oder überbacken mit Käse am besten.

Bewertung     

Die 'Braune Maltitzer' ist eine ertragreiche wohlschmeckende Fleischtomate. Sie ist anspruchslos und für Gegenden mit kurzen Sommern bestens geeignet. Eine, wie ich finde empfehlenswerte Sorte, die sowohl optisch als auch kulinarisch zu begeistern weis.

ähnliche Sorten

•  Cherokee Purple  •  Sputnik  •  Tschernomor  •  Purple Calabash  •