Fleisch-StabtomatenStabtomaten

Costoluto Genovese

Tomatensorte Costoluto Genovese
Sortenbeschreibung

'Costoluto Genovese' oder die 'Gerippte aus Genua', heißt diese historische Stabtomate. Sie hat ihre Heimat im Piemont, nordwestlich von Genua. Die Sorte soll schon im 18. Jahrhundert bekannt gewesen sein. Es gibt noch weitere verwandte Sorten, die meist nach ihrer Anbauregion benannt sind, wie Costoluto Fiorentino oder Costoluto Cantanese. 

Die normal- blättrigen Pflanzen haben einen schlanken Wuchs und werden um die 180 cm hoch. Die 'Costoluto Genovese' ist eine etwas späte Sorte, die von der Befruchtung bis zur Reife meist über 70 Tage benötigt. An den Rispen wachsen jeweils 4 bis 6 Tomaten, die 6 bis 10 cm groß und bis zu 250 g schwer werden.

Die abgeflachten, mehr oder weniger stark gerippten Früchte haben mehrere Fruchtkammern. Das saftige Fruchtfleisch wird von einer weichen aber weitgehend platzfesten Haut umschlossen. Der Geschmack dieser wunderschönen Tomaten ist fruchtig und süß-säuerlich.

Übersicht
T103
Costoluto Genovese
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Italien
Fruchttyp: Fleischtomate
Fruchtfarbe: rot
Fruchtform: plattrund
Fruchtgröße:
6 – 10 cm
Fruchtgewicht:bis 250 g
Reifezeit:70-80 Tage - spät
Wuchshöhe:indeterminiert, um 180 cm
Geschmack:fruchtig, süß-säuerlich
Standort: Gewächshaus, Freiland unter Dach, Kübel
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

Die 'Costoluto Genovese' ist eine sehr ertragreiche Fleischtomate. Sie ist für Gewächshaus, Kübel und das geschützte Freiland geeignet. In guten Lagen kommt die Sorte ganz ohne Regenschutz aus. Die Pflanzen ernähren durchaus 2 Stämme, allerdings erzielt man auch mit einem Haupttrieb bereits eine beachtliche Ernte.

Die Sorte ist robust, wenig krankheitsanfällig und braucht nicht unbedingt ein Gewächshaus. Stehen die Pflanzen sonnig, vor Regen geschützt und haben vielleicht noch eine warme Hauswand im Rücken, bleiben sie gesund und liefern bis weit in den Herbst vorzügliche Früchte. Selbst wenn im September die Nachttemperaturen zurückgehen, wächst die Sorte munter weiter.

Ich pflanze meine 'Costoluto Genovese' bevorzugt ins Freiland unters Dach. Gegen Ende August werden bei mir die ersten Früchte reif. Der Geschmack ist fruchtig und süß-säuerlich. In warmen Jahren mit viel Sonne schmecken die Früchte noch aromatischer und süßer.

Bewertung     

Die 'Costoluto Genovese' ist eine wunderschöne historische Sorte aus dem Land, wo die Sonne immer scheint. Aber auch hier im nicht ganz so warmen Mittelgebirge zieht diese Fleischtomate die Blicke auf sich und weis mit wohlschmeckenden Früchten zu begeistern.

ähnliche Sorten

•  Ficarazzi  •  Lehrertomate  •  Marmande  •  Nonna Antonina  •  RAF  •  Roter Russe  •