Fleisch-StabtomatenStabtomaten

Paul Robeson Fleischtomate

Paul Robeson Fleischtomate
Sortenbeschreibung:

Die 'Paul Robeson' ist auch als 'Pol Robson' oder 'Robeson Black' bekannt. Diese Sorte stammt aus Sibirien und wurde nach dem Amerikaner Paul Robeson benannt, einem Sportler, Sänger und Bürgerrechtler, der auch in Russland sehr berühmt war. Unter dem Namen 'Paul Robeson' werden allerdings zwei verschiedene Tomatensorten beschrieben. Eine Fleischtomate, die wohl hauptsächlich in Amerika bekannt ist und eine Salattomate, die vorwiegend in Europa angepflanzt wird.

Die 'Paul Robeson' Fleischtomate, um die es in dieser Beschreibung geht, hat normales Laub und wird um die 180 cm hoch. Die etwas platten, um den Stielansatz herum leicht gerippten Früchte werden 8 bis 10 cm groß und bringen bis zu 300 g auf die Waage.

Eine dunkel- rotbraune weiche Haut mit olivgrünen Schultern umschließt das zart schmelzende, saftige dunkelrote Fruchtfleisch. Die Früchte haben ein feines Aroma mit einer ausgewogenen Balance von Süße und Säure. Bei Tomatenverkostungen in den USA hat diese Sorte mehrmals gewonnen.

Übersicht
T058
Paul Robeson Fleischtomate
Pol Robson, Robeson Black
Wuchsform:Stabtomate, normalblättrig
Herkunft:Russland
Fruchttyp: Fleischtomate
Fruchtfarbe: dunkel-rotbraun, oliv-grüne Schultern
Fruchtform: plattrund
Fruchtgröße:
Ø 8 – 10 cm
Fruchtgewicht:bis 300 g
Reifezeit:70 – 80 Tage – spät
Wuchshöhe:indeterminiert, um 180 cm
Geschmack:fruchtig, aromatisch, würzig, süß
Standort: Gewächshaus, Freiland unter Dach
Ertrag: hoch
Meine Erfahrungen

Die 'Paul Robson' Fleischtomate, ich liebe diese Sorte. Für mich ist sie eine der schönsten dunklen Sorten, die ich kenne. Allein der Farbverlauf, von den oliv-grünen Schultern über ein dunkles braun hin zu einem warmen rotbraun am Blütenpol sucht seinesgleichen. Als wäre das nicht schon genug, der Geschmack ist auch überragend. Deshalb gibt es bei mir seit Jahren keine Saison mehr, ohne diese geniale Tomate.

Die 'Paul Robeson' verträgt kühlere Temperaturen ganz gut und ist fürs Gewächshaus und fürs geschützte Freiland geeignet. In guten Jahren kommen die Pflanzen auch ohne Schutz aus. Bei mir steht die Sorte im Freiland unterm Dach. Ich ziehe die Paul Robeson mit nur einem Stamm, der Fruchtansatz ist völlig ausreichend. Die Tomaten sollen ja möglicht an der Pflanze reif werden.

Die ersten Früchte werden bei mir ab Anfang August reif. Sie sind weitgehend platzfest, einzelne Risse verheilen meist sofort wieder.  Das Beste kommt zum Schluss und das ist der Geschmack. Die saftigen Früchte sind aromatisch, würzig, fruchtig und stecken voller Nuancen, für die mir die Worte fehlen.

Bewertung     

Die Paul Robeson Fleischtomate halte ich für ein Highlight im Gemüsegarten. Eine wunderschöne alte Sorte mit bestem Geschmack, einfach nur zu empfehlen.

ähnliche Sorten

•  Black from Tula  •  Black Krim  •  Schwarze Sarah  •  Schwarzer Prinz  •  Sputnik  •  Tschernomor  •